Unbewusst – unterbewusst

Ich habe schon öfter einmal über die Kraft der inneren Bilder geschrieben.
Dieser Tage durfte ich wieder miterleben, wie sinnvoll und perfekt – und auf Weiterentwicklung gerichtet – das Unterbewusstsein eines Menschen arbeitet.

In der Hypnose habe ich einen Klienten zu einem für ihn wichtigen Ereignis geführt. Damit entstehen für ihn innere Bilder. Und anders als im Traum kann man diese inneren Bilder beeinflussen. Ich habe ihm also eine Handlung vorgeschlagen (suggeriert). Da man in der Hypnose niemals willenlos ist (!), hatte er die Möglichkeit, meinem Vorschlag zu folgen oder auch nicht.

Er tat es, aber mir erschien widersinnig, was er mir dann beschrieb. (Damit ich dem Klienten folgen, ihn in der Trance führen kann, gibt er mir Informationen über das „Geschehen“.)  Doch ohne mein weiteres Zutun wandelten sich dann seine Bilder. Und er war sichtlich erstaunt darüber.
Der Klient konnte in der hypnotischen Trance – aus einer inneren Kraft heraus – das vollziehen, was ihm im Alltag (noch) verwehrt geblieben war. Das heißt, ein Teil von ihm war schon bereit für diese Veränderungen, wusste scheinbar auch, wo es hingehen soll. Der Gedankenstrom des Tagbewusstseins stand wie eine Blockierung vor diesem Schritt.

Mir blieb nur noch übrig, ihn anzuleiten, diese Bilder in einen passenden Rahmen zu setzen, so dass für ihn eine (Selbst-)Erkenntnis daraus folgt. In der Fachsprache nennt man das Reframing.

Der große Vorteil der Arbeit in der Hypnose liegt damit wieder einmal klar auf der Hand.

Dass eine Wirkung eintrat, war deutlich zu merken. Zum einen sehe ich das in der Veränderung des Gesichtsausdrucks. Zum anderen sagte mein Klient (unaufgefordert), dass er sich sehr berührt fühlt. Somit ließ ich ihn für eine kurze Zeit in diesem Bild und in diesem Gefühl. Denn es hat eine tiefe heilende Wirkung auf die Seele.

Was das ist – die Seele? Ich weiß es auch nicht. Aber meine inneren Bilder dazu habe ich schon. Und ich muss sagen, dass ich große Achtung vor diesem Geschehen habe.

Hypnose-Wittenberg-Lebenserfahrung-innere Bilder

Autor: Monika

Ausbildung in technischer Fachrichtung, langjährige Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft; zuletzt Projektmanagement; verheiratet, 2 erwachsene Töchter; 3 Enkelkinder; Hypnose- und systemische Ausbildung seit 2006 am Institut für Klinische Hypnose in Zug/Schweiz; Hypnose-Praxis seit Sept.2007; angewandte Verfahren und Methoden: u.a. Timeline-Arbeit, Systemaufstellungen im Einzelsetting; Arbeitsschwerpunkte: Einzel-Sitzungen; 3-tägiges hypno-systemisches Intensiv-Einzel-Coaching; themenspezifisches Hypnose-Coaching z.B. bei Phobien, Stressabbau; lösungsorientiertes Arbeiten bei persönlichen Problemen (Paarbeziehung, Familie, Beruf); http://www.monika-niebisch.de

Kommentare sind deaktiviert.

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg