10. November 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Wollen Sie Ihre Persönlichkeit entwickeln oder entfalten?

Wollen Sie Ihre Persönlichkeit entwickeln oder entfalten?

Persönlichkeitsentwicklung – klingt aktiv. Viele Menschen verbinden das mit aktivem Tun. Seminare besuchen, lernen, besser werden (geht das überhaupt?)

Wie wäre es mit Persönlichkeitsentfaltung?
Kann auch aktiv sein, stimmt. Aber am Beginn liegt das Beobachten dessen, was sich entfalten will. Denn es ist ja schon da. Es ist angelegt, von Geburt an. Und meistens kennen wir das gar nicht, kennen wir uns selbst nicht.

Möchten Sie mehr dazu lesen?
Wege zur Persönlichkeitsentfaltung

26. Oktober 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Herbstnebel

Herbstnebel

Heute Morgen war ich ‚mal wieder eine Stunde walken. Trotz Nebel und kühlen Temperaturen. Und es war wunderschön. Vielleicht gerade wegen des Nebels?

Alles war so still. Der Nebel verschluckte oder dämpfte die Geräusche, ließ den Blick nur begrenzt frei. Die Bäume und Sträucher leuchteten in den schönsten Herbstfarben keineswegs schwächer.

Diese naturgegebene Ruhe und Sanftheit des Rückzugs wirkte auf mich überhaupt nicht bedrückend. Oder dass ich vielleicht traurig geworden wäre.

Warum sollte ich auch gegen etwas ankämpfen, was natürlich ist, was mit und ohne das menschliche Zutun existiert?

18. Oktober 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Selbsterfahrung

Selbsterfahrung

Unter dieser Rubrik könnte man den Besuch einer Ausstellung von Bernd Kolb in Berlin einordnen.

ATMAN – ein Begriff aus dem Sanskrit, übersetzen könnte man ihn mit ‚Seele‘.

Kann man in den Bildern, den Aufnahmen von Gesichtern der Menschen seine Seele – sich selbst – entdecken?

Ich war neugierig geworden und am Wochenende dort.

Schade, dass man nur in der Gruppe durch die Räume gehen kann. Erst im letzten Raum fand ich wirklich die Zeit, die ich mir gewünscht habe, um mich auf die Bilder und deren Wirkung einlassen zu können.
(Mehr dazu im nächsten Newsletter. Anmelden?)

Aber schauen Sie selbst, ob Sie diesen „Selbsterfahrungskurs“ machen möchten.

 

10. Oktober 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Was ist Erfolg?

Was ist Erfolg?

Darüber ließe sich immer wieder diskutieren. Meines Erachtens nach unterliegt Erfolg ebenso subjektiven Kriterien wie Zufriedenheit oder Glück.

Hier ein paar Zeilen von Ralf Waldo Emerson (amerikanischer Geistlicher und Philosoph; 1803 – 1882) zum Thema Erfolg:

Erfolg im Leben zu haben bedeutet:
Viel zu lachen,
die Liebe von Kindern zu gewinnen,
den Verrat falscher Freunde zu ertragen,
die Welt zu einem ein klein bisschen besseren Ort zu machen, als sie war, bevor wir in sie hineingeboren wurden,
die gesellschaftlichen Verhältnisse in irgendeiner Beziehung verbessern oder einem Menschen helfen, gesünder zu werden,
zu wissen, dass e i n Leben leichter atmet, seit du lebst,
das ist Erfolg!

Sie grübeln jetzt über Ihren Erfolg?

Kann schon sein, dass Sie sich einfach nur immer wieder selbst ein Bein stellen.
Wollen Sie dabei bleiben oder etwas ändern? Letztendlich entscheiden Sie ganz allein, ob und wann.

Beim „Wie“ helfe ich Ihnen gern.

Telefon: 03491 62 86 534   oder  E-Mail

6. Oktober 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Kann ich mein Leben gestalten?

Kann ich mein Leben gestalten?

Kann ich mein Leben gestalten?

Ja und nein.

Nein – denn ich konnte auch nicht bestimmen, dass es zu mir kam, dass ich geboren wurde. Da gibt es etwas Größeres, Umfassenderes als meinen Willen.

Ja – denn ich kann Rahmenbedingungen verändern, die mich glücklich und zufrieden machen. Und ich kann lernen, mich zu erkennen, Wahrheit und Wirklichkeit zu unterscheiden und achtsamer zu leben.

Möchten Sie auch bessere Bedingungen für IHR LEBEN schaffen?

Beratung und Coaching – 1x monatlich   1 ½ bis 2 StundenHypnose-Lebenserfahrung-selbstbewusst leben

.
…  für einen inneren Wandlungsprozess.
… um sich selbst zu reflektieren.
… um einfache und wirksame Mittel und Methoden kennen zu lernen, sich gut (oder noch besser) zu fühlen.

Artikel zum Thema „Ein besseres Leben bitte!“

26. September 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Mit dem Herzen gehen

Mit dem Herzen gehen

Man muss Geduld haben gegen das Ungelöste im Herzen.

Als ich heute morgen im Büro anfing, meine Woche vorzubereiten, fiel mir dieser Satz von R.M.Rilke in die Hand.

Wie oft sind wir wirklich im Herzen? Sind wir nicht den größten Teil des Tages im Kopf?
Wirkliche Veränderung geschieht immer von innen nach außen.

Ich lade Sie ein, für diese Woche einmal mehr auf Ihr Herz, Ihre Herzstimme zu horchen.

16. August 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Echte Lebensfreude

Echte Lebensfreude

Zwei wichtige Fragen für ein erfülltes Leben:

  • Wann empfinden Sie Lebensfreude?
  • Was lässt Sie so richtig von innen heraus erblühen?

Zu diesem Thema auf Beruf-Berufung.ch  ein Interview mit Prof.Gerald Hüther. Zusammenhänge für unser Verhalten und Aussichten aus der Sicht des Neurobiologen.

Besonders wertvoll: Nehmen Sie sich wieder einmal Zeit zum Träumen!
Das Thema Zufriedenheit ist immer wieder Beratungs- und Coaching-Inhalt. Und wir finden die Antwort immer über diese beiden Fragen (s.o.).

Und dann gilt es, den Weg dorthin zu gehen.

Hindernisse wegräumen. Möglichkeiten und Ressourcen erkennen und nutzen lernen.
Dieser Prozess ist in jedem Alter möglich und lohnenswert.

 

Hypnose-Lebenserfahrung-selbstbewusst leben

11. August 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Blickkontakt

Blickkontakt

Du kennst sicher das geflügelte Wort „Ein Blick sagt mehr als tausend Worte“.
Manchmal findet man einfach nicht die richtigen Worte. Manchmal hat man Angst, Unpassendes zu sagen.
Aber der Blick, die Sprache der Augen braucht keine Worte, keinen Übersetzer.

Das Einzige, was Du dafür brauchst ist Offenheit. Und was Du dafür bekommst ist unbezahlbar.

Schau selbst.

16. Juli 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Selbstwert, Wurzeln, Trauer

Selbstwert, Wurzeln, Trauer

Drei Themen, die in der Beratung immer wieder auftauchen. Dazu einige wenige Gedanken:

Das Leben ist Bewegung. Veränderungen finden immer statt, ob wir wollen oder nicht.
Es kommt eigentlich „NUR“ darauf an, welche Haltung wir einnehmen. Sehen wir uns als Opfer der Umstände oder der Vergangenheit? Oder nehmen wir die Aufforderung des Lebens an und gehen mit der Bewegung mit?

 

14. Juli 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Ausgleich – was es damit auf sich hat

Ausgleich – was es damit auf sich hat

Eine Kinderwippe oder die gute alte Balkenwaage – das sind anschauliche Beispiele für das Prinzip des Ausgleichs. Es gehört schon etwas Geschick und Feingefühl dazu, dieses System in Balance zu halten.

Aber auch im Alltag begleitet uns dieses Prinzip. Bei Geschäften wird durch die Bezahlung ein Ausgleich geschaffen. Früher Ware gegen Ware, heute Ware gegen Geld oder Dienstleistung gegen Geld.

Es gibt allerdings auch nicht so offensichtliche Prozesse, die nach Ausgleich verlangen. Wenn zum Beispiel die beste Freundin am Abend zu Ihnen kommt, um sich auszuheulen, ihren Kummer loszuwerden …
Wie reagieren Sie? Es gibt ja mehrere Möglichkeiten. Man hält still, hört zu, tröstet, gibt Rat-schläge (Vorsicht!) … weiß aber im Innersten, dass es die Sorgen der Freundin sind, dass sie stark genug ist, diese selbst zu bewältigen. Und dass sie im umgekehrten Fall auch zu ihr gehen können, weil sie die gleiche Haltung Ihnen gegenüber aufbringt.

Wenn auch die Zahl dieser Ereibnisse ungefähr gleich ist, ist das Verhalten und damit das Verhältnis ausgewogen, fühlt sich stark und ausgeglichen an.

Ist das ‚Ausheulen‘ jedoch einseitig, fühlen Sie sich hinterher belastet, entkräftet, Ihrer Zeit beraubt o.ä., wird es Zeit, das Thema anzusprechen. Zuerst einmal wäre zwischen Ihnen beiden etwas zu klären. Außerdem könnte sich die Freundin mit einem Blumenstrauß, einer Einladung zum Kaffee o.ä. bedanken.
Damit ist zumindest symbolisch ein Ausgleich hergestellt. Sie hatten ja schließlich Zeit für Ihr Gegenüber, haben zugehört, sind vielleicht mit in das Problem eingetaucht, stellten Ihr Wissen und Können in den Dienst.

Übrigens – sich einmal bei jemandem ‚ausheulen‘ oder ‚ausjammern‘ bringt angenehme Erleichterung – für den Augenblick. Und wohl dem, der so eine Freundin oder einen Freund hat. Wenn dann aber alles beim Alten bleibt, also die Ausgangssituation für das „Un-glück“ sich nicht ändert, hat das nichts mit Wachstum und Entwicklung zu tun. Dann kann man meist darauf warten, bis sich das gleiche Spiel wiederholt.

Das Schicksal führt uns immer wieder vor eine ähnliche Situation … bis wir unsere Lektion gelernt haben. Und ich muss zugeben, dass man allein oft die Zusammenhänge und die Lernaufgabe kaum erkennen kann.

Hypnose-Lebenserfahrung-selbstbewusst leben

9. Juni 2016
von Monika
Kommentare deaktiviert für Unbewusst – unterbewusst

Unbewusst – unterbewusst

Ich habe schon öfter einmal über die Kraft der inneren Bilder geschrieben.
Dieser Tage durfte ich wieder miterleben, wie sinnvoll und perfekt – und auf Weiterentwicklung gerichtet – das Unterbewusstsein eines Menschen arbeitet.

In der Hypnose habe ich einen Klienten zu einem für ihn wichtigen Ereignis geführt. Damit entstehen für ihn innere Bilder. Und anders als im Traum kann man diese inneren Bilder beeinflussen. Ich habe ihm also eine Handlung vorgeschlagen (suggeriert). Da man in der Hypnose niemals willenlos ist (!), hatte er die Möglichkeit, meinem Vorschlag zu folgen oder auch nicht.

Er tat es, aber mir erschien widersinnig, was er mir dann beschrieb. (Damit ich dem Klienten folgen, ihn in der Trance führen kann, gibt er mir Informationen über das „Geschehen“.)  Doch ohne mein weiteres Zutun wandelten sich dann seine Bilder. Und er war sichtlich erstaunt darüber.
Der Klient konnte in der hypnotischen Trance – aus einer inneren Kraft heraus – das vollziehen, was ihm im Alltag (noch) verwehrt geblieben war. Das heißt, ein Teil von ihm war schon bereit für diese Veränderungen, wusste scheinbar auch, wo es hingehen soll. Der Gedankenstrom des Tagbewusstseins stand wie eine Blockierung vor diesem Schritt.

Mir blieb nur noch übrig, ihn anzuleiten, diese Bilder in einen passenden Rahmen zu setzen, so dass für ihn eine (Selbst-)Erkenntnis daraus folgt. In der Fachsprache nennt man das Reframing.

Der große Vorteil der Arbeit in der Hypnose liegt damit wieder einmal klar auf der Hand.

Dass eine Wirkung eintrat, war deutlich zu merken. Zum einen sehe ich das in der Veränderung des Gesichtsausdrucks. Zum anderen sagte mein Klient (unaufgefordert), dass er sich sehr berührt fühlt. Somit ließ ich ihn für eine kurze Zeit in diesem Bild und in diesem Gefühl. Denn es hat eine tiefe heilende Wirkung auf die Seele.

Was das ist – die Seele? Ich weiß es auch nicht. Aber meine inneren Bilder dazu habe ich schon. Und ich muss sagen, dass ich große Achtung vor diesem Geschehen habe.

Hypnose-Wittenberg-Lebenserfahrung-innere Bilder

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg