Single, warum?

Das Leben in einer Gemeinschaft kann anstrengend sein. Man bekommt seine Schwachstellen gespiegelt, eckt an, muss sich mit Problemen auseinander setzen, die man nicht hätte, wenn man allein leben würde.

Tendiert unsere Gesellschaft nicht hin zum Single-Leben? Wie viele Menschen gehen keine feste Partnerschaft mehr ein? Wie viele wechseln sehr schnell einmal den Job? Bedeutet das, Beziehungen werden oberflächlicher? Macht sich eine Art Bequemlichkeit breit? Problemen aus dem Weg gehen statt Krisen durchleben? Wohin geht unser Wachstum?

Das Mehr an Lebensfreude, kann aus einer Vielfalt in der Breite resultieren. Mehr Attraktionen, mehr Freunde, mehr Unternehmungen, mehr materieller Wohlstand … Oder es kann aus einem Mehr in der Tiefe herrühren. Mehr Konsequenz, mehr Fokussiertheit, Intensität der Erlebnisse steigern …
Was bevorzugen Sie?

Autor: Monika

Ausbildung in technischer Fachrichtung, langjährige Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft; zuletzt Projektmanagement; verheiratet, 2 erwachsene Töchter; 3 Enkelkinder; Hypnose- und systemische Ausbildung seit 2006 am Institut für Klinische Hypnose in Zug/Schweiz; Hypnose-Praxis seit Sept.2007; angewandte Verfahren und Methoden: u.a. Timeline-Arbeit, Systemaufstellungen im Einzelsetting; Arbeitsschwerpunkte: Einzel-Sitzungen; 3-tägiges hypno-systemisches Intensiv-Einzel-Coaching; themenspezifisches Hypnose-Coaching z.B. bei Phobien, Stressabbau; lösungsorientiertes Arbeiten bei persönlichen Problemen (Paarbeziehung, Familie, Beruf); http://www.monika-niebisch.de

Kommentare sind deaktiviert.

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg