Mütter und Kinder

… weiter über Mütter und Kinder …

… Und die Kinder? Sie wollen mehr, immer mehr, weil sie klein sind und bedürftig. Wenn sie dann groß sind, ist oft das „Mehr-haben-wollen“ längst nicht zu Ende. Denn in jedem Erwachsenen steckt das Kind. Das ist noch immer bedürftig, hat noch nicht gelernt, dass es von der Mutter nichts mehr bekommen kann, dass das Haben-Wollen endlich einmal ein Ende hat. Und so sucht sich das Kind andere Personen, von denen es sich etwas holt. Die Partnerin, den Partner, die Freundin, die eigenen Kinder, Enkelkinder, …

Sie meinen das ist die Ausnahme und zu schwarz gesehen? Nein. Es ist die Regel. Und zwar so lange, bis das Kind im Erwachsenen anerkannt und geheilt ist.

Eine Mutter tut immer das Beste in ihrer Macht stehende für ihre Kinder. Zugegeben, es ist manchmal wirklich nicht viel. Aber hält eine Mutter denn absichtlich etwas zurück? Ist es nicht so, dass sie gewiss mehr geben würde, wenn sie es könnte? Und für den einen oder anderen ist es irgend wann einmal Zeit, darüber nachzudenken, wie viel er/sie doch eigentlich bekommen hat!

Und das Kind im Erwachsenen drin – dafür ist er oder sie jetzt groß genug, um ihm oder ihr selbst die Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

Autor: Monika

Ausbildung in technischer Fachrichtung, langjährige Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft; zuletzt Projektmanagement; verheiratet, 2 erwachsene Töchter; 3 Enkelkinder; Hypnose- und systemische Ausbildung seit 2006 am Institut für Klinische Hypnose in Zug/Schweiz; Hypnose-Praxis seit Sept.2007; angewandte Verfahren und Methoden: u.a. Timeline-Arbeit, Systemaufstellungen im Einzelsetting; Arbeitsschwerpunkte: Einzel-Sitzungen; 3-tägiges hypno-systemisches Intensiv-Einzel-Coaching; themenspezifisches Hypnose-Coaching z.B. bei Phobien, Stressabbau; lösungsorientiertes Arbeiten bei persönlichen Problemen (Paarbeziehung, Familie, Beruf); http://www.monika-niebisch.de

Kommentare sind deaktiviert.

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg