Sonntag-abend-krise

Kennen Sie die auch? Ich kannte sie bis vor ein paar Jahren. Und dann habe ich angefangen, in meinem Leben aufzuräumen.

Was ist denn eine Krise? Doch nur ein Zeichen dafür: so geht’s nicht weiter! Natürlich kann man nicht so ohne weiteres alles hinwerfen. Das wäre auch nur ein Ausweichen vor dem eigentlichen Problem bzw. der Ursache der Krise.

Was bedeutet Ihnen das Wochenende? Nur Freizeit, Freiheit oder steckt da auch der Wunsch nach Rückzug (zu sich, in die Familie), eventuell sogar ein Sich-verkriechen dahinter? Warum? Wovor? Stecken unbewusste Ängste dahinter?

Ach so, was ich gegen die Sonntag-abend-krise getan habe? Ich habe den Beruf gewechselt und die Vergangenheit nach begrenzenden Mustern abgesucht, meine Blockaden aufgelöst und mir für mich wichtige und wahre Ziele gesucht. Natürlich nicht alles auf einmal. Schritt für Schritt, …

In einem Gedicht von Rilke heißt es:  „…  wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich, ohne es zu merken, eines fremden Tages in die Antwort hinein.“

Autor: Monika

Ausbildung in technischer Fachrichtung, langjährige Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft; zuletzt Projektmanagement; verheiratet, 2 erwachsene Töchter; 3 Enkelkinder; Hypnose- und systemische Ausbildung seit 2006 am Institut für Klinische Hypnose in Zug/Schweiz; Hypnose-Praxis seit Sept.2007; angewandte Verfahren und Methoden: u.a. Timeline-Arbeit, Systemaufstellungen im Einzelsetting; Arbeitsschwerpunkte: Einzel-Sitzungen; 3-tägiges hypno-systemisches Intensiv-Einzel-Coaching; themenspezifisches Hypnose-Coaching z.B. bei Phobien, Stressabbau; lösungsorientiertes Arbeiten bei persönlichen Problemen (Paarbeziehung, Familie, Beruf); http://www.monika-niebisch.de

Kommentare sind deaktiviert.

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg