Berufs- und Privat-Leben

Viele Menschen arbeiten zielstrebig auf eine berufliche Karriere hin. Und wenn es nicht so richtig klappen mag, dann leisten sie Überstunden. Der Selbstständige kniet sich noch mehr in seine Aufgaben hinein. Die Familie, die Freizeit, die Gesundheit kommen zu kurz. Wertvolle Zeit für Erholung und Regeneration der Arbeitskraft entfällt.

Und dann ist man scheinbar drin – im Hamsterrad. Ende: Unzufriedenheit, Burnout, Krankheit.

Wendet sich der Betroffene dann der Ursachensuche zu, wird (fast) immer im beruflichen Umfeld gesucht. Die Mitarbeiter, der Chef, die (scheinbar) ungenügende Qualifikation, … Alle sind irgendwie schuld, nur im ganz privaten Bereich, bei sich selbst, und zwar tief innen drin, sucht kaum jemand die Ursachen.

Heutzutage kann man Berufs- und Privat-Leben nicht mehr trennen. Wer im Beruf nachhaltigen Erfolg erzielen möchte, muss mit dem Privat-Leben im reinen sein. Und keiner wird glücklich in der Partnerschaft und Familie sein, wenn er beruflich versagt.

Auch hier kann die Arbeit mit dem Unterbewusstsein sehr aufschlussreich sein. Lösungen finden sich oft dort, wo sie bewusst niemals vermutet würden.

Autor: Monika

Ausbildung in technischer Fachrichtung, langjährige Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft; zuletzt Projektmanagement; verheiratet, 2 erwachsene Töchter; 3 Enkelkinder; Hypnose- und systemische Ausbildung seit 2006 am Institut für Klinische Hypnose in Zug/Schweiz; Hypnose-Praxis seit Sept.2007; angewandte Verfahren und Methoden: u.a. Timeline-Arbeit, Systemaufstellungen im Einzelsetting; Arbeitsschwerpunkte: Einzel-Sitzungen; 3-tägiges hypno-systemisches Intensiv-Einzel-Coaching; themenspezifisches Hypnose-Coaching z.B. bei Phobien, Stressabbau; lösungsorientiertes Arbeiten bei persönlichen Problemen (Paarbeziehung, Familie, Beruf); http://www.monika-niebisch.de

Kommentare sind deaktiviert.

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg