Sprach-Wunder

Mancher hat sich vielleicht schon gewundert, dass ich beim Schreiben oft die Vorsilben durch einen Gedankenstrich absetze. Oder, dass ich Wörter, die zusammengesetzt sind, durch den Strich trenne.

Das ist kein Schreibfehler, wenn auch orthografisch nicht richtig. Achten Sie doch einmal darauf, was die Vorsilbe dem einzelnen Wort für eine Be-deutung gibt. Unsere Sprache ist so aussagekräftig. Wenn wir sie richtig einsetzen, können wir damit kleine Wunder bewirken.

Dazu müssen Sie gar nicht NLP (neurolinguistischen Programmieren) oder Sprachwissenschaften studiert haben. Den sensiblen Umgang mit unserer wunderbaren Muttersprache und seine Wirkung können Sie täglich üben, beobachten und trainieren.

Ein sehr interessantes Buch dazu: Deutlich reden, wirksam handeln  –  von Roswitha Defersdorf. Und wenn Sie noch andere Buchempfehlungen suchen, auf meiner Website www.monika-niebisch.de finden Sie seit einigen Tagen eine Auswahl von Büchern, die mir auf meinem Weg sehr weiter geholfen haben. Vielleicht ist das eine oder andere auch für Sie nützlich. Gerade jetzt.

Autor: Monika

Ausbildung in technischer Fachrichtung, langjährige Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft; zuletzt Projektmanagement; verheiratet, 2 erwachsene Töchter; 3 Enkelkinder; Hypnose- und systemische Ausbildung seit 2006 am Institut für Klinische Hypnose in Zug/Schweiz; div. Weiterbildungen; Hypnose-Praxis seit Sept.2007; angewandte Verfahren und Methoden: u.a. Timeline-Arbeit, Systemaufstellungen im Einzelsetting; Arbeitsschwerpunkte: Einzel-Sitzungen; 3-tägiges hypno-systemisches Intensiv-Einzel-Coaching; themenspezifisches Hypnose-Coaching z.B. bei Phobien, Stressabbau; Beratung und Coaching richten sich stets an einem Selbsterkenntnisprozess aus, der mit Bewusstwerdung einhergeht und somit zur Lösung von persönlichen Problemen (Paarbeziehung, Familie, Beruf) führt; http://www.monika-niebisch.de

Kommentare sind deaktiviert.

Monika Niebisch, Hypnose - Familienstellen - Beratung - Coaching, 06886 Lutherstadt Wittenberg