11. Oktober 2019
von Monika
Kommentare deaktiviert für Liebe

Liebe

Wie sehr liebst Du Dich?
Kannst Du auch Deine „Schwächen“ lieben?

Wenn ich mir selbst zugestehe, so zu sein, wie ich bin, kann ich es auch anderen Menschen zugestehen.
Das heißt: erst wenn ich mich selbst bedingungslos liebe, bin ich im Stande, andere zu lieben.

Wenn man sich davon, tief berühren lässt, gibt es einen wohltuenden Wandel im Leben.
Mehr dazu …

9. Oktober 2019
von Monika
Kommentare deaktiviert für Selbstdisziplin

Selbstdisziplin

Selbstdisziplin ist eine begrenzte Ressource.
Wie gut schaffst Du es, Dich immer wieder selbst zu motivieren, dran zu bleiben?

Selbstdisziplin verbraucht sich,
… wenn die „geplanten“ Ziele und Handlungen mit grundlegenden Einstellungen, tief sitzenden Meinungen oder einer „naturgegebenen Ausstattung“ nicht übereinstimmen.

Möchtest Du bewusster leben, Dich selbst besser kennen lernen?

Hypnose-Lebenserfahrung-selbstbewusst leben

29. September 2019
von Monika
Kommentare deaktiviert für Sprachlos

Sprachlos

… so hat mich vielleicht mancher empfunden, weil ich keine neuen Posts oder Newsletter verfasst habe.

Nein, sprachlos war und bin ich nicht. Vielleicht habe ich etwas Zeit gebraucht, um mir darüber klar zu werden, was ich denn weiterhin schreiben möchte. Und ich habe meine älteren Beiträge gelesen, überdacht. Stimmt denn wirklich das alles noch mit meinem heutigen Verständnis des Lebens, der Erkenntnisprozesse und der Bewusstwerdung überein?

Ja, es gilt. Auch wenn ich heute anders darauf schaue.
Auch ich bin nicht stehen geblieben. Die vielen Seminare, Supervisionen, Lebensaufstellungen, das Gelesene und natürlich die vielen, vielen Lebens-Beratungen erschließen mir ein immer tiefer gehendes Verständnis. Dafür bin ich sehr dankbar.
Meine Klientinnen und Klienten konnten davon profitieren.
Und sie können es weiterhin, denn was meine Beratungstätigkeit betrifft – werde ich mich so schnell nicht zur Ruhe setzen. (Auch wenn ich sonst für mein Leben einen moderateren Rhythmus gewählt habe.)

Erkenntnis und Bewusstwerdung setzen Selbst-erkenntnis voraus.
Das tägliche Leben bietet uns Selbsterfahrungskurse in Hülle und Fülle an.
Aber wie gehen wir damit um?

In diesem Blog gibt es mehr oder weniger „nur“ Gedankensplitter, Anregungen.
Auf monika-niebisch.de finden Sie Aufsätze, ausführliche Artikel zu den unterschiedlichsten Themen, die uns das Leben (scheinbar) manchmal so schwer machen.
Ich lade Sie ein, hier zu lesen, das für Sie Wichtige für sich zu nehmen.

Aber vielleicht haben Sie sich ja schon entschlossen, die offenen Fragen, die Sie beschäftigen in einer persönlichen Beratung bei mir anzusprechen. Dann rufen Sie mich kurz entschlossen an, Telefon 034929 – 659998 .
Oder senden Sie mir Ihre Anfrage per E-mail.

Denn es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man aus dem Nebel auftaucht. Das kenne ich selbst und viele Klienten haben es mir bestätigt.
Ich wünsche Ihnen den Mut dazu!

21. Februar 2019
von Monika
Kommentare deaktiviert für Lebenswert

Lebenswert

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.                           – Wilhelm von Humboldt

Tatsächlich hängt unser Wohlgefühl mehr oder weniger stark davon ab, wie wir die Beziehungen zu anderen Menschen erleben. Natürlich stehen ‚wichtige‘ Menschen ganz oben auf der Liste. Der Partner/die Partnerin, Vater und Mutter, die Kinder …
Aber sind diese wirklich dafür ‚verantwortlich‘? Was ist zu tun?

Mehr dazu auch in diesem Artikel.

28. Februar 2018
von Monika
Kommentare deaktiviert für Über das Altsein

Über das Altsein

In der Jugend ist man glücklich, weil man die Fähigkeit hat, das Schöne zu sehen.
Wer diese Fähigkeit bewahrt, wird niemals alt.

Franz Kafka

Warum nur möchten wir nicht alt sein?

Wenn wir im Herzen jung bleiben – und das meint Kafka vielleicht – kann auch das Alter schön sein.

Und was heißt es, im Herzen jung bleiben?
Für mich bedeutet es: Offenheit, Flexibilität, Interessiertheit, Güte, Zuneigung, Wohlwollen, Achtung, Liebe.

 

22. Februar 2018
von Monika
Kommentare deaktiviert für Gute-Nacht-Geschichten

Gute-Nacht-Geschichten

… sind nicht etwa nur für Kinder da. Sie tun auch uns Erwachsenen gut. Und wer könnte sie uns besser und treffender erzählen, als wir selbst.

Wie das gehen kann? Etwas erinnern – das bedeutet auch, es nach innen zu nehmen. Damit es von hier aus wirken kann. Nutzen wir also das Schöne des Tages, um uns selbst in eine gute Nacht zu begleiten.

Er-innern Sie vor dem Einschlafen (mindestens) drei Ereignisse oder Erlebnisse des Tages, die Ihnen besondere Freude gemacht haben oder wofür Sie dankbar sind.

Lassen Sie es zur Gewohnheit werden. Sie werden staunen über die Wirkung!

9. Februar 2018
von Monika
Kommentare deaktiviert für Die liebe Liebe

Die liebe Liebe

Wie viele Partnerschaften gibt es, in denen die Beziehung nur noch „verwaltet“ wird. Man hat(te) gemeinsame Ziele, meist materielle.

Und wenn die erfüllt sind? Oder einfach nicht erreicht werden? Oder wenn sie das empfunde Loch nicht mehr auffüllen?

Dann kommt die bange Frage: „Lässt sich unsere Liebe retten?“
Ein vertrauensvolles Beratungsgespräch ist oft ein erster Schritt aus dem Gefühls-Chaos.

Dieser Artikel erklärt Hintergründe und Wege aus der Krise.

Sie erreichen mich telefonisch unter 03 49 29 – 65 99 98 oder per Email.

30. Januar 2018
von Monika
Kommentare deaktiviert für Sich einlassen

Sich einlassen

Sich auf etwas einlassen – können wir das überhaupt?

Da ist ein Gedanke, ein Gefühl. Wir werten blitzschnell, ob wir gerade Zeit haben wollen dafür, ob er/es uns gefällt oder nicht – und blenden es wieder aus, wenn es uns momentan nicht nützlich erscheint.

Woran messen wir aber, ob es nützlich ist? Wofür nutzbringend?
Um uns in dem Muster, Verhalten, Zustand zu halten und zu stützen, von dem wir meinen, dass wir das sind?

Dieses Sich-einlassen ist ein wesentlicher Schritt, um wirkliche Veränderungen zu bewirken. Tun durch Nichtstun.

Dann kommen aus der Tiefe Gedanken, Sätze, Impulse. Manchmal war ich darüber schon sehr erstaunt. Oft sind es ganz einfache Sätze. Die eines Kindes? Ja, das innere Kind meldet sich dann. Und in dem Moment ist es gesehen, beachtet und lässt den erwachsenen Menschen in Ruhe.

Klienten sagen dann meistens genau das: jetzt ist Ruhe in mir. Welch wunderbares Lebensgefühl!

Termin-Anfrage: 034 929 – 65 99 98 oder Email senden

26. Januar 2018
von Monika
Kommentare deaktiviert für Un-geduld

Un-geduld

„Man muss Geduld haben gegen das Ungelöste im Herzen, …“

sagte Rilke in einem seiner Gedichte. Ich glaube, es ist eine der schwierigsten Aufgaben, die wir immer wieder zu bewältigen haben.
Unsere Ungeduld und das daraus resultierende Tun-wollen treibt uns oft auf Irrwege. Ist es nicht viel besser, sich erst einmal zurück zu nehmen, durch zu atmen, Abstand zu gewinnen … und auf sein Herz zu hören?
Oder wie Rilke es weiter formuliert:

„… und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben, wie verschlossene Stuben, und wie Bücher, die in einer fremden Sprache geschrieben sind. …“